Ein Neustart…

…nach all den Jahren Blogpause ist nicht wirklich einfach, aber nachdem sich die sozialen Medien, auf denen ich in den letzten Jahren unterwegs war und auch immer noch bin, derart zum Schlechten entwickelt haben, bleiben mir nicht viele Alternativen.
Facebook geht mir einfach nur noch auf die Nerven, es sind viel zu viele Schwurbler unterwegs und es fällt mir zunehmend schwerer die Wahrheit vom Schwachsinn zu unterscheiden. Auch die Werbung wird immer penetranter, nach jedem 2. Beitrag wird dir irgendein Schrott um die Ohren gehauen, der dich einen feuchten Dreck interessiert.

Instagram taugt für Bilder- meine Ansichten und Erlebnisse möchte ich dort in schriftlicher Form nicht teilen. Kaum hast du ein Bild gepostet bekommst du einen Werbekommentar mit DM-Aufforderung.
Brauch ich nicht – will ich nicht!

Mit TikTok und Twitter kann ich nichts anfangen, da lasse ich die Finger weg.

Bleibt nur das gute, alte WordPress. Ein Blog ist schnell eingerichtet und die Software bietet viele Möglichkeiten, die einem das Bloggen sehr einfach machen. Die Leute, welche sich für mein Leben und meine Ansichten interessieren, die werden meinen Blog finden und ihm folgen.
Wer sich zufällig darauf verirrt, der darf gerne lesen und kommentieren oder ihn auch ganz einfach ignorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8  +  1  =